Liebe Erdwärme Interessierte,

es ist in Deutschland politisches Ziel die sogenannte „Energiewende“ herbeizuführen.

Was auch immer unter diesem Begriff subsummiert wird,
es geschieht im Rahmen einer äußerst konfusen Förderpolitik
 und einem völlig ungeeigneten EEG (Erneuerbare Energien Gesetz).
Solange in Deutschland für Wärmepumpenstrom EEG Umlage gezahlt werden muss
und die niedrigen Ölpreise im Markt vorherschen,
 ist eine wirtschaftliche Darstellung einer Erdwärmeanlage aus unserer Sicht kaum möglich.

Für die Bohrung zur Installation einer Erdwärme-Sonde oder eines Brunnens
bedarf es einer behördlichen Genehmigung.
Generell ist dies sinnvoll, gleichwohl ist die Verhältnismäßigkeit zu wahren.
Die derzeitige Situation behindert die Nutzung von Erdwärme als Erneuerbare Energiequelle.

    • Länderspezifische Vorgaben und lokal unterschiedliche Genehmigungspraxis
verunsichern die Marktteilnehmer.
    • Zum Teil langwierige Genehmigungsverfahren und
überzogene Auflagen verteuern die Erdwärme
im Vergleich zu anderen Heiztechnologien.
Die herrschende Genehmigungspraxis ist aus Branchen-Sicht ein Grund für die rückläufige Marktentwicklung bei der Erdwärme-Nutzung.

Wir haben uns deshalb entschieden unseren Betrieb zu schließen.

Seit 1. Januar 2016 ist unsere Gesellschaft aufgelöst.

Erdwärme ist eine der vernünftigsten und effizientesten Formen nachhaltiger Energienutzung.
Wir sind überzeugt, dass bei einer soliden Energiepolitik
diese Form auch ihren gebührenden Platz finden wird.


Falls Sie sich weiter über  Erdwärmenutzung informieren möchten,
 finden Sie am Besten beim Bundesverband Wärmepumpe,
unter www.waermepumpe.de 
entsprechende Informationen. 
Dort können Sie auch geeignete Bohrunternehmen ausfindig machen.